Gerhard Hendler begeisterte rund 80 Jugendliche