Pressemitteilung

18. September 2012
Pressemitteilung zur UBK der Dortmunder Jusos

Die Dortmunder Jusos wählen einen neuen Unterbezirksvorstand!

Am 08.09.2012 fand der Juso-Parteitag 2012 – die „Unterbezirkskonferenz“ - statt, bei der die Dortmunder Jusos neben spannenden Antragsdebatten auch die Wahl eines neuen Unterbezirksvorstandes durchgeführt haben. Maximilian Schulz ist nun neuer Vorsitzender der Dortmunder Jusos. Als stellvertretende Vorsitzende wurden folgende Mitglieder gewählt: Pauline Grashoff, Dilara Malkoc, Lisa Nettlenbusch, Lars Wedekin, Anna Spaenhoff, Mehmet Aldemir und Florian Kositzky.

Es wurde ein neues Arbeitsprogramm beschlossen, dessen inhaltlichen Schwerpunkte Integration, Bildung, Kultur und Gleichstellung sind. „Die Dortmunder Jusos werden sich weiterhin für ein attraktives Nachtleben in Dortmund einsetzen, Konzepte für die Probleme vor Ort entwickeln und die Arbeit der Dortmunder SPD und Ratsfraktion kritisch, aber konstruktiv begleiten.“, erklärt Maximilian Schulz.

Auf der Konferenz wurden Anträge für eine familienfreundlichere Politik beschlossen. So soll die SPD Kinderbetreuung während Unterbezirksparteitagen anbieten und wir fordern, dass in städtischen Betrieben Räume für Kindertagesstätten und Tagesmütter zur Verfügung gestellt werden. Außerdem unterstützen die Dortmunder Jusos das Mitgliederbegehren gegen Vorratsdatenspeicherung. Insgesamt war die Unterbezirkskonferenz für die Dortmunder Jusos ein voller Erfolg. Es waren viele junge, politisch interessierte Menschen da, mit denen wir zusammen die kommenden Aufgaben angehen werden.