Pressemitteilung

17. September 2012
Pressemitteilung der Jusos Dortmund zum 2. Lesen zum Weltkindertag

Kindern den Spaß am Lesen näher bringen

Am 20. September findet jedes Jahr in Deutschland der Weltkindertag statt. Ein Tag für Kinder, ein Tag an dem auf Kinderarmut und Kinderrechte aufmerksam gemacht wird.
2011 führten die Jusos Dortmund ihre erste Aktion zum Weltkindertag durch. Dabei geht je ein Juso mit einem Mandatsträger oder einer Mandatsträgerin in eine Einrichtung für Kinder, bewaffnet mit Zeit, Geduld und einem Buch. Wie im letzten Jahr findet diese Aktion rund um den Weltkindertag statt, dieses Jahr vom 17. September bis zum 28. September.

„Schon im letzten Jahr konnte man diese Aktion als erfolgreich bezeichnen. Wir waren in Schulen, KiTas und beispielsweise dem Dietrich-Keuning-Haus.“, erinnert Anna Spaenhoff, stellvertretende Juso Vorsitzende. „Begleitet haben uns dabei einige Ratsvertreterinnen und Ratsvertreter“.

Auch in diesem Jahr war es nicht schwierig, Mandatsträgerinnen und Mandatsträger für diese Aktion zu begeistern. Sowohl Oberbürgermeister Ullrich Sierau, wie der Chef der Wirtschaftsförderung Udo Mager, Europaabgeordneter Bernhard Rapkay, als auch Bundestagsabgeordneter Marco Bülow werden sich Zeit für die Kinder nehmen und bringen ihnen die Lust am Lesen näher.
„Letztes Jahr war es schon schön zu sehen, wie einige Kinder den „Kleinen Prinz“ nicht nur auf Deutsch, sondern auch auf Französisch hören wollten. Ich bin überzeugt, dass auch in diesem Jahr sowohl Kinder wie auch Vorleserinnen und Vorleser wieder viel Spaß an der jeweils gewählten Geschichte haben werden“, erklärt Anna Spaenhoff. „Die Kinder sollen Aufmerksamkeit bekommen. Wichtige Dortmunder Persönlichkeiten nehmen sich Zeit für sie und statt Kino-Gutscheinen, sollen gemeinsam erlebte Geschichten im Vordergrund stehen.

Die Aktion mit Oberbürgermeister Sierau findet in Kooperation mit dem Planerladen statt. Dabei wird Sierau in der Libellen-Grundschule in der Nordstadt zusammen mit einem Vater bilingual eine Geschichte vorlesen.