Pressemitteilung

08. Februar 2010
Parteitag setzt Zeichen der Selbstkritik und Erneuerung

PM: Jusos zufrieden mit Parteitag

Am vergangenen Wochenende fand im Hacheneyer Berufsförderungswerk der
ordentliche Parteitag der Dortmunder SPD statt.
Nach einem turbulenten Jahr konnten die 270 Delegierten einen harmonischen
Parteitag erleben. Er war geprägt von dem Willen, die anstehenden
Herausforderungen gemeinschaftlich und geschlossen anzugehen. Die Dortmunder
SPD hat auf dem Parteitag zu ihrem Teamgeist zurückgefunden.

Wenngleich sich die Dortmunder Jusos bei der Debatte um den Leitantrag offenere
Worte zu den Ereignissen der vergangenen Monate gewünscht hätten, sind sie mit
den Beschlüssen und Wahlen dieses Parteitages hoch zufrieden.
Gerade bei den Wahlen der Beisitzer zum Vorstand zeigte sich, dass offenbar viele
Delegierten den Kurs der Jusos unterstützen. Mit Philipp Hoicke, Jens Peick, Kai
Neuschäfer, Robert Litschke und Alexander Wuttke sind so viele Jusos wie nie zuvor
in den Vorstand gewählt worden. Auch angesichts des dichten Kandidatenfeldes
werten die Dortmunder Jusos die Wahlen als großen Erfolg und sehen ihn als ersten
Schritt zur Erneuerung unserer Partei.

Juso-Vorsitzender Alexander Wuttke: „Während sich die Dortmund CDU gerade
selbst zerfleischt, gehen wir in guter Stimmung geschlossen und
Dokumente:
PM Jusos Dortmund zum SPD-Parteitag 2010