Meldung

10. Mai 2009
Fritz-Henßler-Haus Geschwister-Scholl-Str. 33-37, 44135 Dortmund

2. Antifaschistischer Jugendkongress für Dortmund

15. – 16. Mai 2009
Der 2. Antifaschistische Jugendkongress bietet ein Forum für junge Menschen. Wir wollen uns informieren und austauschen und auch ganz konkret Ideen entwi-ckeln und Aktivitäten planen, um gemeinsam den Nazis entgegenzutreten. Der Antifaschistische Jugend-kongress lädt alle interessierten jungen Menschen ein, gemeinsam Aktionen zu planen, sich zu vernetzen und einen Überblick zu verschaffen, wer und wie viele sich aktiv gegen die Nazis engagieren. Die Teilnahme am Kongress, ob Freitag oder Samstag oder an beiden Tage, ist kostenlos. Trotzdem bit-ten wir um eine kurze Mitteilung an die Veranstalter, ob ihr teilnehmt, um besser planen zu können.

Programm

Freitag, 15.05.2009

19:00 Uhr Begrüßung
19:15 Uhr Diskussion mit Aktiven aus verschiedenen Stadtteilen und Stadtbezirken
Themenrunde 1 Aktivitäten in den Stadtteilen – Ein Überblick
Themenrunde 2 Wie vernetzen? Alle Akteure vernetzen, nicht nur Jugendliche
Ab 22:00 Uhr Offene Runde im Café

Samstag, 16.05.2009

9:30 Uhr Begrüßung und Ankommen Kaffee/Tee und was zu beißen
10:30 Uhr Die Updates, Aktuelle Infos und Entwicklungen bei den Nazis (weitere Infos siehe unten)
12:30 Uhr Mittagspause
13:30 Uhr Die Workshops: Aktiv werden ganz praktisch (weitere Infos siehe unten)
17:00 Uhr Abschlussplenum, Ergebnisse und konkrete Planungen
bis 22:00 Uhr Ausklang und ausspannen

Die Updates Samstag ab 10:30 Uhr

U1 Rechter Lifestyle, Dresscodes und das Internet
U2 Rechte Gruppen und Gruppierungen (z.B. Die Neue Rechte)
U3 Rechte Ideologie
U4 Recht gegen Rechts – Bürgerrechte
U5 Jugendarbeit gegen Rechts ??
U6 Fußball und Nazis
U7 Migrantinnen und Rechtsextremismus, z.B. „Graue Wölfe“
U8 Antisemitismus und Nationalismus
U9 Erinnerungsarbeit

Die Workshops Samstag ab 13:30 Uhr

W1 Argumente gegen Rechts
W2 Nazis an Schulen
W3 Erinnerungsarbeit „Spurensuche“
W4 Kreativ gegen Rechts
W5 Freiräume
W6 Zivilcourage Training
W7 Medienarbeit gegen Rechts
W8 Demotraining

Kontakt und Anmeldung:

Jugendring Dortmund, Arbeitsgemeinschaft Dortmunder Jugendverbände, Friedhof 6-8, 44135 Dortmund, Telefon: 0231 / 524 073, Fax: 0231 / 554 365, info@jugendring-do.de, www.jugendring-do.de
Bündnis Dortmund gegen Rechts, Telefon: 0178/ 550 49 52, eMail: buendnis_gegen_rechts@free.de, http://projekte.free.de/bgr-do
Arbeitsstelle Jugend und Demokratie, Telefon: 0162 / 754 48 89, eMail: info@demokratie-do.de

Auch dieses Jahr werden sich im Foyer des Fritz-Henßler-Hauses viele Organisationen und Initiativen mit ihren Aktionen und Material präsentieren.
Für Anmeldung und Reservierung der Stand&64258; ächen wendet Euch bitte an die Arbeitsstelle Jugend und Demokratie.

Kooperationspartner:
Bezirksschüler Vertretung, Jusos Dortmund, Grüne Jugend, IBB e.V , Falken Dortmund, AK Freiraum, Respekt-Büro (Jugendamt der Stadt Dortmund), Fan-Projekt Dortmund, Jugendverband Rebell

Die Veranstalter behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen. Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, wird der Zutritt zur Veranstaltung verwehrt oder sie werden von dieser ausgeschlossen.

April 2009, Bündnis Dortmund gegen Rechts