Meldung

01. Februar 2014

Der AK Tellerrand startet mit neuem Film-Projekt

Zuwanderung ist das Thema der letzten Monate. Populist_innen beklagen lautstark die damit einhergehenden Probleme in Medien, die nur zu gerne auf den Propaganda-Zug aufspringen. Aber die Dinge anpacken, das möchte natürlich keiner.
Mit eurer Hilfe möchten wir in Dortmund einen Schritt in die richtige Richtung gehen. Für uns steht fest, dass es keinen Prototypen bei dem Thema Zuwanderung gibt. Jeder Mensch kommt mit seiner eigenen Geschichte und diese möchten wir kennenlernen. Wir ziehen 2014 durch Dortmund und stellen Fragen, benennen Probleme, knüpfen Freundschaften. Das alles möchten wir digital dokumentieren und zu einem Kurzfilm zusammenschneiden. Habt ihr Ideen zur Ausgestaltung unseres Projekts? Habt ihr Ahnung von Kamera, Regie, Schnitt oder seid ihr einfach aufgeweckt und interessiert am Thema? Wir laden euch herzlich dazu ein, euch bei unserem Vorhaben miteinzubringen, nur Berührungsängste sind unerwünscht.
Lasst uns gemeinsam der Zuwanderung in Dortmund ein Gesicht geben.
Du bist interessiert? Dann melde dich einfach per Mail bei mir!


Sozialistische Grüße
Dilara Malkoc