Meldungen

Januar 2012

Aus den Unterbezirken

05. Januar 2012
Unterbezirksausschuss

Jusos nominieren BundestagskandidatInnen - Entscheide mit!

Wenngleich die Bundestagswahl noch in scheinbarer Ferne liegt, wird die Dortmunder SPD bereits in den kommenden Monaten ihren Kandidaten und ihre Kandidatin für den Deutschen Bundestag aufstellen.

Im östlichen Wahlkreis tritt die bisherige Abgeordnete nicht mehr an, im westlichen Wahlkreis haben wir als Parteimitglieder sogar die Auswahl zwischen zwei Kandidaten.
Wir haben alle KandidatInnen zu uns eingeladen, um uns ein Bild zu machen und zu ihren politischen Positionen befragen zu können. Anschließend werden wir als Jusos gemeinsam bestimmen, welchen Kandidaten wir als Jusos innerparteilich unterstützen wollen. JedeR Juso hat eine Stimme, kommt dazu und entscheidet mit!
Dokumente:
UBA: Nominierung von BundestagskandidatInnen

Meldung

05. Januar 2012
Öffentliche Diskussionsveranstaltung mit Landesinnenminister Ralf Jäger

Dortmund: Hochburg der Nazis oder Hochburg des Widerstands?

Wir möchten Sie und euch herzlich zu einer öffentlichen Diskussionsveranstaltung einladen.

Mit dem Innenminister Ralf Jäger und der Abgeordneten Nadja Lüders wollen wir über den Kampf gegen Rechtsextremismus in Dortmund diskutieren. Sie sind herzlich eingeladen, Ihre Fragen und Hinweise einzubringen!

Mit der rassistisch motivierten Mordserie der „Zwickauer Zelle“ erfuhr der immer aggressiver agierende Rechtsextremismus bundesweite Aufmerksamkeit. In Dortmund kennen wir politisch motivierte Gewalttaten der rechten Szene, faschistische Schmierereien und nationalistische Demonstrationen bereits seit Jahren. Im vergangenen Jahr nahm das Auftreten der „Autonomen Nationalisten“ im Umfeld des Aufmarsches im September nochmals eine neue Qualität an.
In Dortmund trifft das rechtsextreme Treiben auf breiten Widerstand aus der Zivilgesellschaft. Viele Initiativen, Bündnisse und Organisationen haben sich zusammen getan, um gemeinsam gegen Rechts einzutreten.
Wir wollen die gegenwärtige Situation in Dortmund diskutieren:

Wie ist die Entwicklung des Rechtsextremismus in Dortmund einzuschätzen? Wie ist die Rolle staatlicher Strafverfolgungsbehörden zu bewerten und wie lässt sich das Vorgehen gegen Rechtsextremismus in Dortmund effektiver gestalten?

Mittwoch, 01. Februar
19.00 Uhr, Haus Wichern
Stollenstraße 36, 44145 Dortmund

Dokumente:
Einladung Öfftl. Diskussionsveranstaltung Rechtsextremismus mit Ralf Jäger

Meldung

04. Januar 2012

Jusos besuchen Landtag NRW

Am Mittwoch den 21.12.2011 besuchten die Dortmunder Jusos zusammen mit dem Stadtbezirk Brackel den Landtag in Düsseldorf. Nach einer kurzen Einführung über die Aufgaben der Abgeordneten und die Arbeitsabläufe im Landtag gingen wir auf die Besucherränge des Plenums, wodurch es uns möglich war sehr interessanten Debatten zu lauschen.
weiter