Meldungen

Juni 2010

Pressemitteilung

28. Juni 2010

Gründung der Juso AG Dortmund-West

Der politische Nachwuchs im Dortmunder Westen gibt Gas. Ein Jahr nach ihrer Gründung gehen die Mitglieder des SPD-AK „Junge Genossen Lütgendortmund“ einen Schritt weiter und gründen die Jusos-AG Dortmund-West. Zur Gründungssitzung am Donnerstag, 1. Juli 2010, 18.00 Uhr in der Alten Post (Theresenstr. 4 in Lütgendortmund) wurden 160 SPD-Mitglieder unter 35 Jahren aus den Stadtbezirken Lütgendortmund, Mengede und Hombruch eingeladen. Aber auch politisch interessierte Leute, die gerne bei den Jusos reinschnuppern wollen, sind willkommen.
weiter

Pressemitteilung

24. Juni 2010
Neupositionierung zum Ausbau des Flughafens

Jusos Dortmund sprechen sich für Moratorium aus

Auf ihrer Unterbezirkskonferenz Ende 2008 hatten die Jusos die Forderung nach einer Verlängerung der Landebahn auf 2300 Meter, einer verbesserten Verkehrsanbindung und einer behutsamen Ausweitung der Betriebszeiten beschlossen. Die Vorschläge von Ullrich Sierau und der Dortmunder SPD, die sich Kern am Beschluss der Jusos orientierten, haben sie ebenso in vollem Maße
unterstützt.
Angesichts der wirtschaftlichen Entwicklungen des Flughafens in den vergangen zwei Jahren und der angespannten Finanzsituation der Stadt Dortmund hat im Jugendverband der SPD jedoch ein erneuter Diskussionsprozess eingesetzt.
weiter

Meldung

14. Juni 2010
Kein Fußbreit den Nazis

3. Antifaschistischer Jugendkongress

Ein Treffen von jungen Menschen für junge Menschen, zum
Informieren, Austauschen und Pläne Schmieden.
Wir wollen nicht weg gucken, sondern den immer dreister
auftretenden Nazis entgegentreten. Ob CD- und Flugblätterverteilungen
an unserer Schule, Nazi-Aufkleber, die unseren
Stadtteil verschandeln oder der Aufmarsch von Neonazis am
04. September 2010.
An diesen 2 Tagen wollen wir gemeinsam Ideen und Aktivitäten
entwickeln und uns vernetzen.
Was passiert an anderen Schulen, welche Ideen haben sich bewährt,
mit wem kann ich zusammenarbeiten und wo kann ich
mir Unterstützung holen?
Auf diese Fragen wollen wir Antworten fi nden und laden Euch
dazu ein.
weiter